Sie sind hier

AIR_Frankfurt: Bangalore

facebook
twitter

Ramona Heinlein
air@basis-frankfurt.de
Tel. +49 (0)69 400 37 617

AIR_Frankfurt meets bangaloREsidency: Offen für Künstler*innen aus Frankfurt

AIR_Frankfurt: Bangalore

Das AIR_Frankfurt Programm verfolgt das Ziel, zeitgenössische bildende Kunst und den internationalen Austausch zwischen der Stadt Frankfurt und aufstrebenden Kunstzentren weltweit zu fördern.
2020 geht die Kooperation mit dem Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan Bangalore in die erste Runde.

Das Goethe-Institut arbeitet mit verschiedenen lokalen Partnerorganisationen in Bangalore zusammen, die den/die ausgewählte/n Stipendiaten/in aufnehmen werden. Bitte wähle für deine Bewerbung eine lokale Partnerorganisation aus folgender Liste aus. Bitte achte dabei auf den angegebenen "Status" der jeweiligen Partnerorganisation. Wähle nur eine Partnerorganisation aus, bei der "Open for applications" angegeben ist.

Zeitraum: 18. Oktober - 18. Dezember 2020
Deadline: 29. Februar 2020

Bitte beachte: Bei der Residency handelt es sich um eine Kooperation von AIR_Frankfurt mit dem bangaloREsidency-Programm des Goethe-Instituts / Max Mueller Bhavan Bangalore. Im Rahmen des Programms sind verschiedene gemeinsame Gruppenaktivitäten mit anderen Stipendiat*innen aus Deutschland vorgesehen.
Das Bewerbungsverfahren für Frankfurter Künstler*innen läuft, wie alle AIR_Frankfurt Programme, über basis e.V. , die Bewerbungen sind also an basis e.V. zu richten.

Das bangaloREsidency-Programm wurde als langfristige Zusammenarbeit zwischen dem Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan Bangalore und verschiedenen innovativen zeitgenössischen Kunst-/Kulturräumen und Partnern in Bangalore konzipiert, um deutschen Aspirant*innen die Möglichkeit zu bieten, mit indischen Künstler*innen/Expert*innen in dem herausfordernden Kontext der am schnellsten wachsenden Metropole Asiens zu interagieren.

Wer kann sich bewerben?

  • Das Programm richtet sich ausschließlich an bildende Künstler*innen, die ihren Lebens- und Arbeitsmittelpunkt in Frankfurt haben
  • Die Künstler*innen sollten hoch qualifiziert sein und über einen erfolgreichen Abschluss an einer Kunsthochschule verfügen
  • Die Künstler*innen sollten über Englischkenntnisse verfügen

was steht zur Verfügung?

  • 1000€ monatliche Zuwendung
  • Übernahme der Reisekosten
  • zusätzliches Produktionsbudget
  • Unterbringung in einem Wohnatelier
  • Integration in ein funktionierendes Künstlernetzwerk

Wie bewirbt man sich?

Unterlagen müssen sowohl ausgedruckt per Post als auch digital per Email an basis e.V. gesendet werden. Unvollständige Bewerbungen oder Bewerbungen, die nicht das entsprechende Bewerbungsformular benutzen, können nicht berücksichtigt werden.

aussagekräftige Bewerbungsunterlagen in englischer Sprache umfassen:

  • Ausgefülltes Bewerbungsformular für eine konkrete Partnerstadt inkl. Erläuterung
    • des künstlerischen Werdegangs (max. 1500 Zeichen inkl. Leerzeichen)
    • der Motivation für einen Künstleraufenthalt bei der ausgewählten Institution (max. 1500 Zeichen inkl. Leerzeichen)
    • geplante Projekte/Erwartungen während der Residency (max. 3000 Zeichen inkl. Leerzeichen)
    • Beachte: Bitte wähle für deine Bewerbung eine lokale Partnerorganisation aus dieser Liste aus.
       
  • Werkportfolio oder Katalog (max. 16 Seiten - digital bitte Datenvolumen reduzieren)
  • Lebenslauf

Postadresse
Betreff: AIR_Frankfurt
basis e.V.
Gutleutstrasse 8-12
60329 Frankfurt am Main

Wie wird man ausgewählt?

Eine unabhängige Frankfurter Jury wählt bis zu fünf Kandidat*innen aus und schlägt diese der unabhängigen Jury des Gastlandes vor. Die wählt einen Stipendiaten aus, der sehr gute Voraussetzungen mitbringt, von dem zweimonaten Aufenthalt künstlerisch zu profitieren, und der am besten in das Austauschprogramm der einzelnen Institution passt.

Bangalore

Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan Bangalore

18. Oktober - 18. Dezember 2020
Deadline: 29. Februar 2020